Raddampfer "Kurort Rathen" - Schiffsübersicht - Sächsische Dampfschiffahrt
Tickets kaufen
Zurück zur Auswahl
Personendampfer Gastronomie an Bord
Raddampfer “Kurort Rathen”

Der PD “Kurort Rathen”, gebaut 1896, ist das Schwesterschiff des PD “Pirna”. Aufwändig bearbeitete Holzdecken und liebevoll rekonstruierte Details betonen den nostalgischen Charakter der Salons, die Ihnen für Ihre Veranstaltung zur Verfügung stehen.

Barrierefreiheit


Elektr. Rollstühle: nicht möglich

Faltrollstühle: eingeschränkt möglich

Fahrradmitnahme: eingeschränkt möglich

Kinderwagen: eingeschränkt möglich

Ausstattung


  • 2 stilvoll eingerichtete Salons im nostalgischen Ambiente
  • Heizung in beiden Salons
  • Übertragungsanlage
  • Tagungstechnik auf Anfrage
  • Telefon für Notfälle
  • Bordkiosk
  • Holzdecks

Besonderheiten

  • Ansicht der freigelegten historischen Dampfmaschine
  • nostalgische Dampfpfeife
  • kippbarer Schornstein (elektrisch)
  • Sichtfenster zu den Schaufelrädern
  • ehemalige Dampfsteuermaschine zur Besichtigung im Mittelschiff

Dieses Schiff eignet sich hervorragend für:


Rundfahrten

Tanzveranstaltungen

Tagungen und Kongresse

Ausstellungen

Bankettveranstaltungen

Jubiläen, Hochzeiten, Geburtstage

Winterfahrten (auf Anfrage)

Musikfahrten

Partys / Feiern im kleineren Rahmen

verfügbare Plätze


90Innenplätze (Tischplätze)

172Außenplätze

129Außenplätze ohne Tisch (überdacht)

262Gesamtplätze

Unterdeck

40Vorderdecksalon

50Hinterdecksalon

Technische Daten


Baujahr / Bauwerft: 1896 / Dresden Blasewitz

Länge des Schiffes: 57,1 m

Schaufelräder: Patenträder 3,50 m Durchmesser mit je 10 beweglichen Stahlschaufeln

Breite über die Radkästen: 10,2 m

Maschine: oszillierende Zweizylinder-Verbunddampfmaschine mit Einspritzkondensation

Leistung: 140 PS

Kessel: 1-Flammrohr-Zylinderkessel

Betriebsstoff / Verbrauch: Heizöl extra leicht / ca. 100 l/h

Geschwindigkeit: stromaufwärts: ca. 10 km/h stromabwärts: ca. 15 km/h

Tiefgang (leer): 81 cm

Besatzung: Schiffsführer, Matrose, Dampfmaschinist

Schiffs-Chronik


2. Mai 1896 : Indienststellung als Glattdeckdampfer “Bastei”

1912 : elektrische Beleuchtung, Gleichstromgenerator 65 V mit Lavall-Turbine

1926 : Einbau einer Dampfsteuermaschine mit 4 PS

1927 bis 1928: Aufbau Oberdeck, Ausbau Radkästen, Einbau Dampfheizung, Ersatz der Holzschaufeln durch Stahlschaufeln, erstmals weißer Anstrich

1956 : Umbenennung in PD “Kurort Rathen”

1962 : neue elektrische Anlage

1968 : Aufbau eines eisernen Oberdecks

1974 : Kollision mit dem Brückenpfeiler der Straßenbrücke in Meißen

1989 : Außerdienststellung (Kessel defekt)

1993 bis 1994 : Historische Rekonstruktion und Wiederindienststellung mit neuem Kessel

1995 : Aufbau eines Dampfdomes

Weitere Schiffe, die Sie interessieren könnten